Dreieich kann mehr: Auf Initiative der FDP-Dreieich kommen jetzt Lollitests an Dreieicher Kitas zum Einsatz

28.05.2021

In Dreieich kommt ein neues, freiwilliges Verfahren bei Corona Tests in Kindertagesstätten zum Einsatz: die Lolli-Methode. Voraussichtlich zweimal pro Woche lutschen die Kinder für kurze Zeit an einem Abstrich-Tupfer. Um das Kita-Personal nicht weiter zu belasten, wird dieser Test vor dem Kita-Besuch von den Eltern durchgeführt.
Mit diesem Schritt können Infektionsketten in den Kitas schnell erkannt und vermieden werden. Im Ergebnis führt dies zu mehr Planungssicherheit bei den Eltern und glücklichen Kindern, die nicht mehr vom Kita-Besuch abgehalten werden.
Die Kosten für diese Maßnahme übernimmt zur Hälfte die Stadt Dreieich, die andere Hälfte wird vom Land gefördert. „Impfen und Testen sind wesentliche Maßnahmen zur Überwindung der Corona Krise“ sagt Alexander Kowalski – der Fraktionsvorsitzende der FDP-Dreieich. „Wir freuen uns sehr, dass alle Fraktionen diese Maßnahme mitgetragen haben. Die Stadtverwaltung mit Bürgermeister Burlon an der Spitze hat diese Maßnahme pragmatisch umgesetzt.“